Stabilität . Freiheit . Sicherheit

Bensheim, 11.11.15 - Mit dem Vorschlag der Universitätsmedizin Mannheim (UMM), den stationären Betrieb in Lindenfels zu beenden und in Bensheim das Heilig-Geist-Hospital auf zwei Fachgebiete zu reduzieren, hat eine intensive Debatte über die medizinische Versorgung der Menschen im Kreis Bergstraße begonnen. „Wir benötigen eine dauerhafte medizinische Grundversorgung für alle Bürger im Kreis Bergstraße“, ist sich der Bergsträßer Bundestagsabgeordnete Dr. Michael Meister (CDU) sicher. Dieses Versorgungsangebot muss medizinisch abgestimmt und wirtschaftlich darstellbar sein.
Die aktuell unterbreiteten Vorschläge der UMM genügen diesen Anforderungen nicht. Deshalb ist Kritik an diesen Vorschlägen notwendig und gerechtfertigt, aber nicht ausreichend, um für die Menschen im Kreis Bergstraße eine gute medizinische Versorgung zu erhalten. „Wir benötigen eine realistische Alternative, mit der wir den UMM-Vorschlägen entgegentreten“, ist Dr. Meister überzeugt. Dabei dürfen wir es nicht zulassen, dass die Standorte Bensheim, Lampertheim und Lindenfels im südhessischen Klinikverbund gegeneinander ausgespielt werden.
Mit einem Termin bei der Geschäftsführung sowie Vertretern des Aufsichtsrates des Universitätsklinikums Mannheim galt es, kurzfristig eine Gesprächsbasis herzustellen. Nachdem diese Initiative erfolgreich war, hat der Runde Tisch seine Arbeit aufgenommen. Neben den regionalen Abgeordneten in Bundestag und Landtag sind die Bürgermeister der drei betroffenen Standorte, Landrat Christian Engelhardt, Ärzte aus Bensheim und Lindenfels, die Geschäftsführung des Universitätsklinikums Mannheim und die Stiftung Heilig-Geist-Hospital Bensheim am Runden Tisch vertreten. Die Unterstützung und konstruktive Begleitung durch das Hessische Sozialministerium ist ein wertvoller Beitrag, um Lösungen zu finden.
Für Bensheim und Lindenfels gilt es, zukunftsfähige medizinische Strukturen zu definieren. Niemand kann zu Beginn eines solchen Diskussionsprozesses sicher ein Ergebnis vorhersagen. Dennoch ist es aus Sicht von Dr. Meister der Mühe wert, alles zu versuchen, um bessere als die vorgeschlagenen Lösungen zu erreichen. „Ich möchte nicht nur am Ende das Ergebnis kommentieren, sondern alles in meinen Möglichkeiten Stehende dazu beitragen, dass es ein besseres Ergebnis wird“, so Dr. Meister abschließend.

Treffen Sie mich
persönlich

Termine

22.09.2017
10:00 Uhr - Infostand der CDU, Rimbach
22.09.2017
13:30 Uhr - Veranstaltung zur Bundestagswahl mit Angela Merkel, Heppenheim
23.09.2017
09:15 Uhr - Infostand der CDU, Wald-Michelbach
23.09.2017
11:00 Uhr - Eröffnung Gewerbemesse, Bürstadt
23.09.2017
13:15 Uhr - Infostand der CDU, Lautertal
zu meinen weiteren Terminen

Bürgersprechstunden

21.09.2017 18.00 Uhr Wahlkreisbüro Bensheim
20.10.2017 17.30 Uhr Wahlkreisbüro Heppenheim
02.11.2017 18.00 Uhr Wahlkreisbüro Bensheim
05.12.2017 18.00 Uhr Wahlkreisbüro Heppenheim
 
22.09.201710:00 Uhr - Infostand der CDU, Rimbach
22.09.201713:30 Uhr - Veranstaltung zur Bundestagswahl mit Angela Merkel, Heppenheim
23.09.201709:15 Uhr - Infostand der CDU, Wald-Michelbach
23.09.201711:00 Uhr - Eröffnung Gewerbemesse, Bürstadt
23.09.201713:15 Uhr - Infostand der CDU, Lautertal

Pressemitteilungen

Sommertour der CDU Rimbach am 29.8.2017

Dr. Michael Meister (MdB) und Bürgermeister Holger Schmitt als Gäste

Bei der Sommertour der CDU Rimbach informierte und erläuterte Bürgermeister Holger Schmitt auf Einladung des CDU Vorstands in Angriff genommene und anstehende größere Projekte in der Kerngemeinde. Als zur Zeit bedeutendstes Projekt bezeichnete er dabei den Neubau des evangelischen Kindergartens. Vor Ort konnte sich jeder ein Bild machen von der im Rohbau befindlichen Anlage, wo demnächst Richtfest gefeiert wird.

Weiterlesen ...

"Herausforderungen der Äußeren Sicherheit" mit Dr. Franz Josef Jung, MdB

Die letzten vier Jahre waren und sind gute Jahre für Deutschland. Den Menschen geht es in vielen Bereichen besser als jemals zuvor.
In schwierigen Zeiten gibt die Union Orientierung. Das christliche Menschenbild ist die Richtschnur für ihr politisches Handeln.
Mit Rückendeckung der Unionsfraktion hat Bundeskanzlerin Angela Merkel geholfen, Europa durch die Flüchtlings- und Finanzkrise zu navigieren und angemessen auf neue Herausforderungen zu reagieren.

Weiterlesen ...

"Wohlstand für alle - auch in der Zukunft" am 8.9.2017 mit Staatsminister Prof. Helge Braun

„Die Politik des Schuldenmachens hat die CDU beendet, die Systeme der sozialen Sicherheit stabilisiert, das Budget für Bildung und Forschung wurde in den letzten Jahren deutlich erhöht.
Nur mit einer erfolgreichen Politik und gut ausgebildeten und kreativen Menschen wird es gelingen, auch in Zukunft international wettbewerbsfähige Güter und Dienstleistungen zu produzieren. Die Weichen wurden gestellt, damit Deutschland Spitze bleibt.

Weiterlesen ...

Bundesvorsitzender der Senioren-Union am 31.08.2017 im Kolpinghaus in Bensheim

Unter dem Titel "Deutschland- Leben im Alter" wird der Bundesvorsitzende der Senioren Union Prof. Dr. Otto Wulff am 31.08.2017 um 15.00 Uhr im Kolpinghaus (Am Rinnentor 46) in Bensheim einen Vortrag halten, anschließend können sich die Gäste zusammen mit Dr. Michael Meister und Prof. Wullf bei Kaffee & Kuchen austauschen.