Stabilität . Freiheit . Sicherheit

Berlin/Birkenau, 13.07.17 – Das Projekt „Kulturausflug mit Flüchtlingsfamilien“ aus Birkenau wird mit insgesamt 10000 Euro im Rahmen des Bundesprogramms Ländliche Entwicklung (BULE) gefördert. Bernd Jörgen, Vorsitzender des Freundeskreises der Flüchtlings-Partner in Birkenau, hatte sich um eine entsprechende Förderung bemüht und war mit seinem Antrag erfolgreich. „Ich freue mich sehr für die Projektverantwortlichen. Das ist eine wunderbare Würdigung für ein Projekt, das die gesellschaftliche Integration von Flüchtlingen im ländlichen Raum fördert. Zugleich wird damit das bürgerschaftliche Ehrenamt auf dem Land gewürdigt und gestärkt“, so der Bergsträßer Bundestagsabgeordnete Dr. Michael Meister (CDU).

 

Mit dem BULE leistet der Bund seit 2015 einen wichtigen Beitrag zur Umsetzung des im Koalitionsvertrag beschlossenen Schwerpunktes „Ländliche Räume, Demografie, Daseinsvorsorge“. „Ziel ist es, ländliche Regionen durch die Unterstützung bedeutsamer Vorhaben und Initiativen als attraktive Lebensräume zu erhalten und weiterzuentwickeln“, so Dr. Meister. Im Vordergrund steht dabei die Erprobung und Förderung innovativer Ansätze in der ländlichen Entwicklung.

Archiv

im Archiv finden Sie älter Beiträge von Dr. Meister sortiert nach Jahren.

Sie finden das Archiv HIER