Stabilität . Freiheit . Sicherheit

Weschnitztal, 06.11.18 - Quietschgeräuschen an der Schiene im Weschnitztal will die Deutsche Bahn mit Schienenschmiereinrichtungen zu Leibe rücken. Als Bürger aus dem Weschnitztal den Bergsträßer Bundestagsabgeordneten Dr. Michael Meister (CDU) auf das störende Kurvenquietschen aufmerksam machten, hatte sich dieser an die Deutsche Bahn gewandt. Wie die Bahn Dr. Meister nun mitteilte, sei vorgesehen, auf der Strecke Weinheim - Fürth im Bereich der Ortschaften Weinheim, Birkenau und Rimbach insgesamt neun Schienenschmiereinrichtungen einzubauen. Die Deutsche Bahn geht davon aus, dass auf diese Weise eine Entlastung von fast 1.000 Anwohnern möglich sei, die in Hörweite von Kurven mit relevanten Kurvenradien leben.
Die Maßnahme sei kürzlich für eine Umsetzung im ersten Quartal 2019 beantragt worden, wobei eine behördliche Bestätigung noch ausstehe. Die Finanzierung soll über das Lärmsanierungsprogramm des Bundes erfolgen.

Archiv

im Archiv finden Sie älter Beiträge von Dr. Meister sortiert nach Jahren.

Sie finden das Archiv HIER