Stabilität . Freiheit . Sicherheit

Bergstraße: Wegen der verzögerten Baumaßnahme der Umgehungsstraße B38a und der nicht planmäßigen Freigabe der Bundesmittel, wandte sich Landrat Christian Engelhardt nun mit einem Schreiben an Parlamentarischen Staatssekretär und Bundestagsabgeordneten Michael Meister (CDU). 
 
Michael Meister hält die Dringlichkeit der Baumaßnahme ebenfalls für wichtig, da sie eine zentrale Bedeutung für die Menschen in dieser Region hat. Für unverständlich hält Michael Meister allerdings, dass in Zeiten der Corona-Konjunkturprogramme die Ausbaumaßnahme nicht finanziert werden kann, da hierdurch zeitnahe Aufträge an Unternehmen gehen. 
 
Landrat Christian Engelhardt bietet an, sich dafür einzusetzen, dass das Bauprojekt gegebenenfalls über den Kreis zwischenfinanziert werden könnte, sollte der Bund die Mittel nicht kurzfristig freigeben können.
 
Michael Meister richtete vor ein paar Tagen einen Appell an Bundesminister Andreas Scheuer die Mittel freizugeben. 
 
Dr. Michael Meister erklärt: "Mit der Überlegung der Zwischenfinanzierung des Kreises Richtung Bund, wird mehr als deutlich, wie wichtig diese Baumaßnahme für die Region ist. Als Bergsträsser Bundestagsabgeordneter setze ich mich weiterhin mit aller Kraft für den Ausbau B38a in Berlin ein und begrüße und unterstütze den Vorschlag des Landrates Engelhardt,  die Baumaßnahme vorzufinanzieren sehr."
 
Um die Wichtigkeit der Baumaßnahmen B38a  noch einmal zu unterstreichen, hat Michael Meister das Schreiben des Landrates Christian Engelhard an Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer und Verkehrsminister Tarel Al-Wazir weitergeleitet und um zeitnahe Entscheidung gebeten.

Archiv

im Archiv finden Sie älter Beiträge von Dr. Meister sortiert nach Jahren.

Sie finden das Archiv HIER