Stabilität . Freiheit . Sicherheit

„Demokratie lebt vom Mitmachen“
 
Berlin 10.03.2017 – Die Ausschreibung zur Juniorwahl 2017 hat begonnen. Parallel zur kommenden Bundestagswahl am 24. September 2017 sind die Schulen dazu aufgerufen, sich an der Juniorwahl zu beteiligen. Darauf macht der Bundestagsabgeordnete Dr. Michael Meister (CDU) aufmerksam.
 


„Um Politik erlebbar zu machen und die Jugendlichen dafür zu interessieren, ist die Juniorwahl eine hervorragende Möglichkeit, den Schülerinnen und Schülern politische Inhalte zu vermitteln, sie für die demokratischen Entscheidungsprozesse zu sensibilisieren und zu begeistern“, betont Meister. „Demokratie drückt sich vor allem in Wahlen aus und lebt vom Mitmachen. Deshalb ist die Juniorwahl eine besonders gute Gelegenheit, Demokratie praktisch zu erleben“, so der CDU-Bundestagsabgeordnete.
 
Bei der Juniorwahl gestalten Schulklassen im Rahmen des Unterrichts eine Wahl unter realistischen Bedingungen. Dazu gehört, dass die Jugendlichen als Wahlhelferinnen und Wahlhelfer die Wahl in der Schule mit organisieren. Sie bilden den Wahlvorstand, erhalten Wahlbenachrichtigen, legen Wählerverzeichnisse an, stellen Kabinen auf und fertigen die Wahlniederschriften. Wie bei der Bundestagswahl, bilden die Stimmabgaben im Schulwahllokal und die Bekanntgabe der bundesweiten Ergebnisse am Wahlabend den Höhepunkt der Juniorwahl.
 
„Eine wirklich tolle Sache“, zeigt sich der Bergsträßer Bundestagsabgeordnete begeistert und überzeugt. „Ich möchte allen Schulen in meinem Wahlkreis ans Herz legen, sich zu beteiligen“.
 
Die Juniorwahl wird seit 1999 durchgeführt und vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend sowie von der Bundeszentrale für politische Bildung gefördert. Schirmherr ist Bundestagspräsident Norbert Lammert.
 
Bewerben können sich die Klassenstufen 7 bis 13; Schwerpunkt 9/10 Jahrgang der Sekundarstufen I und II und Berufsschulen. Ein Anmeldeformular finden sie unter www.juniorwahl.de, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, Tel.: 0180 1234 0180.

Archiv

im Archiv finden Sie älter Beiträge von Dr. Meister sortiert nach Jahren.

Sie finden das Archiv HIER