Apotheken als unverzichtbare Infrastruktur: Sorge um Zukunft der Arzneimittelversorgung im Kreis Bergstraße

Berlin: Die aktuellen Entwicklungen in der Apothekenbranche werfen besorgniserregende Schatten auf die Zukunft der pharmazeutischen Versorgung in Deutschland. Schon vor der COVID-19-Pandemie und den damit einhergehenden Lieferengpässen bei Medikamenten wurde die Relevanz von Apotheken durch Gesellschaft und Politik anerkannt. Trotzdem gerät die wohnortnahe Arzneimittelversorgung aufgrund negativer wirtschaftlicher Entwicklungen der Apotheken immer mehr unter Druck, insbesondere in der Flächenversorgung der Bevölkerung, sagt der Bergsträsser Bundestagsabgeordnete Dr. Michael Meister von der CDU.

Die abnehmende Anzahl von Apotheken in Deutschland sowie die sinkende Attraktivität der Übernahme und Fortführung von Apotheken aufgrund steigender Löhne und Gesamtkosten bei gleichzeitiger Absenkung der Apothekenhonorierung zeichnen ein düsteres Szenario für die Zukunft. Dr. Michael Meister betont darüber hinaus.“ Dass die Bundesregierung dringend Maßnahmen über die bisherigen Schritte hinaus ergreifen muss, um die Arzneimittelversorgung, insbesondere für Apotheken, aufrechtzuerhalten“.

Der Apothekenwirtschaftsbericht 2023 verzeichnet einen erneuten Rückgang der Apothekenzahl auf unter 18.000 Apotheken in Deutschland. Dies bedeutet eine Apothekendichte von nur noch 22 Apotheken pro 100.000 Einwohnern, verglichen mit dem europäischen Durchschnitt von 32 Apotheken pro 100.000 Einwohnern.

Dr. Meister weiter: „Besonders besorgniserregend ist die Tatsache, dass das Fixhonorar für die Abgabe von rezeptpflichtigen Arzneimitteln seit 2013 nicht mehr angepasst wurde und die Bundesregierung einer dringend überfälligen Anpassung wiederholt eine klare Absage erteilt hat. Hinzu kommen die inflationsbedingten Mehrkosten infolge des Ukraine-Krieges, insbesondere im Energiebereich, sowie die anhaltende Problematik der Nullretaxation“.

Die zu erwartenden Tariferhöhungen in den Jahren 2023 und 2024 werden nach Überzeugung von Dr. Michael Meister den Trend weiter verstärken. Angesichts dieser Entwicklungen fordert Dr. Michael Meister eindringlich, weitreichende Maßnahmen zu ergreifen, um die Arzneimittelversorgung, insbesondere für Apotheken, zu sichern.

Kalender – Kommende Termine

22.02.202400:00 - 00:00 Uhr | Sitzungstag Deutscher Bundestag in Berlin
23.02.202400:00 - 00:00 Uhr | Sitzungstag Deutscher Bundestag in Berlin
24.02.202400:00 - 00:00 Uhr | Kreisdelegiertenversammlung, Junge Union Bergstraße in Bensheim
26.02.202409:00 - Uhr | Gespräch Bürgermeister Matthias Baaß in Viernheim
26.02.202418:30 - Uhr | EU Green Deal, VR Bank in Bürstadt
27.02.202400:00 - 00:00 Uhr | EU Parlament in Straßbourg
28.02.202400:00 - 00:00 Uhr | EU Parlament in Straßbourg
29.02.202400:00 - 00:00 Uhr | EU Parlament in Straßbourg
01.03.202400:00 - 00:00 Uhr | Steuergespräch in München
02.03.202411:00 - Uhr | Kleine Buchmesse in Neckarsteinach
03.03.202410:30 - Uhr | Jahresempfang DRK Bergstraße in Heppenheim
04.03.202409:35 - Uhr | Europa Dialog im AKG in Bensheim
04.03.202414:00 - Uhr | Dialog Forum Eisenbahn Neubau Strecke in Gernsheim
04.03.202417:30 - Uhr | Mitgliederversammlung Wirtschaftsrat Hessen in Frankfurt
05.03.202419:00 - Uhr | Entega Jahresempfang in Darmstadt

Folgen Sie mir auf X (Twitter)!

© Copyright by Dr. Michael Meister 2021

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.