Stabilität . Freiheit . Sicherheit

Treffen Sie mich
persönlich

Termine

24.09.2018
Sitzungswoche Deutscher Bundestag, Berlin
25.09.2018
Sitzungswoche Deutscher Bundestag, Berlin
26.09.2018
Sitzungswoche Deutscher Bundestag, Berlin
27.09.2018
Sitzungswoche Deutscher Bundestag, Berlin
28.09.2018
17:00 Uhr - Öffentliche Veranstaltung, Weißenfels
zu meinen weiteren Terminen

Bürgersprechstunden

20.09.2018 18.00 Uhr Büro Heppenheim
31.10.2018 18.30 Uhr Büro Bensheim
05.12.2018 16.30 Uhr Büro Heppenheim
 
24.09.2018 Sitzungswoche Deutscher Bundestag, Berlin
25.09.2018 Sitzungswoche Deutscher Bundestag, Berlin
26.09.2018 Sitzungswoche Deutscher Bundestag, Berlin
27.09.2018 Sitzungswoche Deutscher Bundestag, Berlin
28.09.201817:00 Uhr - Öffentliche Veranstaltung, Weißenfels

Pressemitteilungen

Bergsträßer Bundestagsabgeordneter Dr. Michael Meister (CDU) für kostenlose HPV Impfungen an Schulen auch für Jungen

Bensheim: Die Humane Papillomviren Impfung (HPV) stellt eine effektive Möglichkeit zur Prävention gegen Gebärmutterhalskrebs für Mädchen dar. Jedoch können die HP-Viren auch andere Krebsarten verursachen.

Weiterlesen ...

Dr. Michael Meister besucht Firma Eclipse Foundation Europe GmbH

Zwingenberg Der Bergsträßer Bundestagsabgeordnete und Parlamentarische Staatssekretär bei der Bundesministerin für Bildung und Forschung, Dr. Michael Meister, besuchte die in Zwingenberg ansässige Firma Eclipse Foundation Europe GmbH. Ralph Müller, Managing Direktor, erklärte, dass die Eclipse Foundation 2004 in USA (Delaware) als eine Not-For-Profit gegründet worden sei und 2015 ihre europäische Niederlassung mit Sitz in Zwingenberg gegründet habe.
Müller, der bereits seit 2005 bei der Foundation angestellt war, wurde Geschäftsführer der neu gegründeten Firma in Europa. Seine Firma unterstützt eine globale Open Source Community mit über 350 Projekten und nunmehr über 1.200 Entwicklern. Die Eclipse Foundation ist eine Not-For-Profit Organisation, die von ihren mehr als 280 Mitgliedern getragen wird.

Weiterlesen ...

Gerichtsverfahren zur Ortsumgehung Mörlenbach: Hessische Landesregierung antwortet Heitland und Meister

Bergstraße, 14.09.18 – Die Landtagsabgeordnete Birgit Heitland (CDU) und der Bergsträßer CDU-Kreisvorsitzende und Bundestagsabgeordnete Dr. Michael Meister haben auf ihre Anfragen an die hessische Landesregierung Antwort erhalten. Der mangelnde Fortschritt beim Gerichtsverfahren zur Ortsumgehung Mörlenbach und die Frage, wann wer welche Gutachten in das Gerichtsverfahren eingebracht hat, waren Auslöser für die Anfragen von Heitland und Meister.

Weiterlesen ...

Engagement für ländlichen Raum

Erfolgreiche Überzeugungsarbeit der CDU Bergstraße beim CDU-Landesparteitag.

(Heppenheim, 10.09.2018). Die Stärkung der ländlichen Räume zählt zu den politischen Querschnittsaufgaben, da sie nur durch das Zusammenfügen vieler Einzelbausteine gelingen kann. Für den Bereich der beruflichen Bildung konnte die CDU Bergstraße beim Programmparteitag der CDU Hessen am vergangenen Wochenende eine wichtige Festlegung erreichen. Die CDU bekräftigt die These, dass durch die Bildung von Landes- und Bezirksfachklassen die Unterrichtsqualität durch fachgerechte Beschulung weiter gesteigert werden soll. Nach Ansicht der CDU Bergstraße sollen diese Klassen vorwiegend im ländlichen Raum an den Kreisberufsschulen gebildet werden. Dadurch, so CDU-Kreisvorsitzender Dr. Michael Meister in der Begründung des eingereichten Änderungsantrags, soll eine Ausbildung in der Fläche gewährleistet werden. „Wir wollen nicht, dass der berufsfachliche Unterricht etwa mit dem Argument der geringen Schülerzahlen zentralisiert wird und deshalb Berufsschüler aus dem ländlichen Raum erhebliche Fahrtwege auf sich nehmen müssen. Um dies zu vermeiden, so Dr. Meister, müsse auch die Lehrerzuweisung dem Prinzip der Ausbildung in der Fläche folgen. Sie muss ausdrücklich die Bildung von kleinen Klassen in wenig gefragten Ausbildungsberufen dadurch ermöglichen, dass auskömmliche Stellenanteile hierfür zugewiesen werden. Diese konkrete Festlegung wurde von einer deutlichen Mehrheit der Delegierten unterstützt und ist nun Teil des landespolitischen Programms der CDU Hessen.