empty_gif  
background-verlauf
 

DR. MICHAEL MEISTER:
WAS MICH PRÄGT

BESTELLEN SIE UNSEREN NEWSLETTER:
Mit klicken auf "bestellen" stimmen Sie der Verwendung Ihrer Daten zur Nutzung durch die CDU Geschäftsstelle Heppenheim zu. Ihre Daten werden zu keiner Zeit an Dritte weitergegeben.

ICE-Trasse: Bundesverkehrsministerium antwortet zu Projektbeirat

Berlin/Bergstraße, 27.09.16 – Der Bergsträßer Bundestagsabgeordnete Dr. Michael Meister (CDU) setzt sich unvermindert für einen Projektbeirat bei der Realisierung der ICE-Trasse Frankfurt/M. – Mannheim ein. Hierzu führte er unlängst ein gemeinsames Gespräch mit dem parlamentarischen Staatssekretär im Bundesverkehrsministerium (BMVI), Enak Ferlemann. Darin machte Meister deutlich: Das vom Vorhabenträger Deutsche Bahn geplante Dialogforum zur Öffentlichkeitsbeteiligung ist zwar lobenswert, aber nicht ausreichend. Mit einem – daneben existierenden – Projektbeirat wären die Interessen der Region besser gewahrt.

Weiterlesen: ICE-Trasse: Bundesverkehrsministerium antwortet zu Projektbeirat

A5 zwischen Darmstadt und Heppenheim leistungsfähiger machen

Südhessen, 26.09.16 – Der sechsspurige Ausbau der A5 zwischen Darmstadt und Heppenheim wurde im Bundesverkehrswegeplan 2030, den das Bundeskabinett am 3. August 2016 beschlossen hat, lediglich in die nachrangige Dringlichkeitskategorie „Weiterer Bedarf mit Planungsrecht“ aufgenommen. Mit einer Realisierung der Ausbaumaßnahme ist damit erst nach 2030 zu rechnen. „Das ist für uns als südhessische CDU nicht akzeptabel“, so der CDU-Bezirksvorsitzende Dr. Michael Meister.
Angesichts der immensen Bedeutung und der attestierten Wirtschaftlichkeit dieses Ausbauprojektes ist die erfolgte nachrangige Einstufung weder verständlich noch nachvollziehbar. Die A5 ist eine ganz zentrale Verkehrsader für die Metropolregionen Rhein-Main und Rhein-Neckar – und damit für die Bürger und die Wirtschaft in unserer Region. Aber auch aus überregionaler Sicht hat die A5 – als Teil einer der wichtigsten durchgehenden Nord-Süd-Autobahnverbindungen Deutschlands und Europas – einen enorm hohen Stellenwert.
Leistungsfähige, gut vernetzte und ausgebaute Verkehrswege sind unverzichtbar für eine prosperierende Volkswirtschaft. Ein funktionierendes Verkehrssystem ermöglicht Mobilität, die eine Grundvoraussetzung ist für Wirtschaftswachstum, für die Entwicklung von Regionen und damit auch für die Wettbewerbsfähigkeit eines Landes.

Weiterlesen: A5 zwischen Darmstadt und Heppenheim leistungsfähiger machen

Neues Bildungsprojekt „IT2School“ an Schulen

Bensheim: Der Bergsträßer Bundestagsabgeordnete und Parlamentarische Staatssekretär Michael Meister(CDU) begrüßt die aus der deutschen Wirtschaft kommende Bildungsinitiative Wissensfabrik, die ein neues Projekt aufgelegt hat. Mit dem Bildungsprojekt IT2Scholl sollen Kindern und Jugendliche die technischen Grundlagen der IT in Schulen und Kitas vermittelt werden.

Kinder und Jugendliche können mit dem Projekt Informationstechnologie auf spielerische Weise erlernen und entdecken. Vermittelt werden die Themen Kommunikation, Daten, Programmiersprache sowie Hard-und Software. Durch technisches experimentieren und Rollenspiele kann das Wissen anschaulich dargestellt werden. Ferner ermöglich das Projekt auch Lehrkräften ohne IT Fachkenntnisse einen guten Einstieg in die Materie.

Schulen können weitere Informationen über www.wissenfabrik-deutschland.de abrufen.

Dr. Michael Meister erneut für Bundesvorstand der CDU nominiert

(Heppenheim, 23.09.2016). Der Bergsträßer CDU-Kreisvorsitzende Dr. Michael Meister bewirbt sich für eine weitere Wahlperiode für den CDU-Bundesvorstand. Meister gehört diesem Gremium bereits seit November 2010 an, als er erstmals für eine Beisitzerposition kandidierte. Die turnusgemäße Neuwahl des CDU-Bundesvorstands wird im Rahmen des Bundesparteitags vom 5. – 7.  Dezember 2016 sein. Der Bundesparteitag findet in diesem Jahr in Essen statt. Die Nominierung Meisters erfolgte dieser Tage einstimmig durch den Landesvorstand der CDU Hessen.

Dr. Meister empfängt Bergsträßer im Reichstag

Berlin, 16.09.2016 – Rund 50 politisch interessierte Bergsträßer, darunter der Gesangsverein Harmonie Heppenheim, Mitglieder des aufgelösten Ortsverbandes Kirschhausen und die IPA Bergstraße, besuchten vom 11. bis 14. September auf Einladung ihres Bundestagsabgeordneten Dr. Michael Meister (CDU) in Berlin.

Gespannt waren die Bergsträßer auf das prall und bunt gefüllte Programm, welches Dr. Meister ganz nach politischen Gesichtspunkten zusammengestellt hat. Nach dem Empfang durch Anna Gerstlacher, einer Mitarbeiterin des Presse- und Informationsamtes, die die Gruppe während des viertägigen Aufenthaltes betreut, bezogen die Gäste ihr Hotel und am nächsten Morgen ging es direkt mit einer Stadtrundfahrt los. Stationen waren beispielsweise  das Bundesfinanzministerium, in dem Dr. Meister Parlamentarischer Staatssekretär ist und bei wichtigen Terminen den Bundesfinanzminister Dr. Wolfgang Schäuble (CDU) vertritt, oder auch die Hessische Landesvertretung, das Presse- und Informationsamt, die Stauffenberg-Gedenkstätte aber auch ein individueller Rundgang am Brandenburger Tor stand auf dem Programm. Auf den Spuren deutscher Geschichte informierten sich die Bergsträßer in der Stauffenberg-Gedenkstätte und in der Gedenkstätte Berlin-Hohenschönhausen, die es sich zur Aufgabe gemacht hat, über die Formen und Folgen politischer Verfolgung und Unterdrückung in der kommunistischen Diktatur zu informieren. Für die Teilnehmer der politischer Informationsfahrt das wohl eindrucksvollste und bedrückendste Erlebnis dieser Reise.

Weiterlesen: Dr. Meister empfängt Bergsträßer im Reichstag









 

KALENDER

Treffen Sie Dr. Meister persönlich:

Europa Union

Mitmischen

Kuppel Kucker